Abschluss der Fledermäuse im Schwimmbad Eppelborn

Am 4. Juli 07 um ca. 19.30 hörte man die Herzen einiger älterer Herren und Damen höher schlagen und sah Augen, die sich vor Schreck weiteten, als eine Horde ungezügelter, nur mit Badehose \ Bikini bekleideter Fledermäuse das kleine aber feine Hallenbad in Eppelborn stürmte. Kurzfristig hatten wir uns dazu entschieden, unsere Abschiedsgruppenstunde vor der sechswöchigen Sommerpause mit einem feucht fröhlichen Wasserabenteuer ausklingen zu lassen. Wie gewohnt trafen wir uns um halb sieben am Gruppenraum in Illingen, wo zwei unserer Mitglieder als Leiter noch mit dem Abschluss ihrer Wölflingsgruppe beschäftigt waren. Nach ein paar wenigen, wichtigen Punkten, die wir noch ansprechen mussten, ging es dann in drei Autos auf Richtung Eppelborn. Dort angekommen, verloren wir leider schon unseren ersten Mann, der bedauerlicherweise aufgrund einer Krankheit nicht am Badespaß teilnehmen konnte und so sich die Zeit im Schwimmhallenbistro mit malen vertrieb. Zehn Prozent Verlust hat man ja bekanntlich immer. Für den Rest galt dann: ab ins erfrischende Nass. Während sich einige von uns im Wasser mit dem weltbekannten Wasserballspiel austobten, ließen sich andere genüsslich unter den Sonnenbraunern brutzeln. Die kleine, stickige, etwas über temperierte Kammer am Rande der Schwimmhalle lehrte jene von uns das Schwitzen, die es wagten, sich länger als zwei Sekunden darin aufzuhalten. Am Ende verliefen sich alle Aktivitäten in einer Wasserschlacht, die keinem das „Getunkt Werden“ ersparte. Doch trotzdem verlief alles weitläufig friedlich und harmonisch und die anfänglichen Sorgen der anderen Badegäste, ob bei einer Jugendgruppe von 13 Personen ein gemütlicher Abend im Wasser überhaupt möglich wäre, erwiesen sich als unbegründet, sodass auch sie sich am allgemeinen Spaß beteiligten und auch mal zwischen dem Bahnenschwimmen den verlorenen Wasserball zurückschickten.

Als wir dann um halb zehn das Schwimmbad verließen, war der Spaß aber noch lange nicht vorbei, denn urplötzlich überkam uns ein überwältigendes Verlangen, das uns dazu trieb, das nächste, weltklasse Gourmetrestaurant namens Mc Donalds in Lebach aufzusuchen. Genüsslich ließen wir den Abend vor einem guten Hamburger und einer Portion Pommes ausklingen, die mit viel Cola, Limo, Apfelsaftschorle und Mischgetränken aus den dreien (alles vom All-you-can-drink-Atomaten, versteht sich) runtergespült wurden.

Die letzte Gruppenstunde vor den Ferien hat uns allen viel Spaß gemacht und erinnert uns hoffentlich über die Ferien daran, wie viel Freude wir als Gruppe Fledermäuse zusammen haben können.

Schreibe einen Kommentar