Friedenslicht aus Betlehem

Auch in diesem Jahr bringen Pfadfinderinnen und Pfadfinder zu Weihnachten das Friedenslicht aus Betlehem in unsere Gemeinden. Das Licht, das vom ORF in Betlehem entzündet und in Wien an Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus ganz Europa und darüber hinaus weitergereicht wird, ist längst zu einem besonderen Symbol der Nähe Gottes und seiner Zuwendung zu uns geworden.

Am dritten Advent (12. Dezember 2010) wird das Licht von Wien aus mit dem Zug in rund 30 Städte in ganz Deutschland gebracht. In zentralen Aussendungsfeiern wird es weitergereicht an Gruppen und Gemeinden. Die Illinger Pfadfinder nehmen das Friedenslicht in der zentralen Aussendefeier in der Jugendkirche eli.ja in Saarbrücken in Empfang. Dieser Gottesdienst wird von den Illinger Pfadfindern mitgestaltet. Von dort aus bringen unsere Pfadfinder das Friedenslicht in den Dekanatsjugendgottesdienst am 18.12.2010 in die Pfarrkirche Wiesbach. Am 19.12.2010 gestalten die Illinger Pfadfinder eine Aussendefeier im Rahmen des Hochamts in unserer Pfarrkirche St. Stephan Illingen und verteilen das Friedenslicht an die Gemeinde.

An Weihnachten wird das Licht in vielen Kirchen und Häusern brennen. Pfadfinderinnen und Pfadfinder tragen es in die Familien, in Kirchengemeinden, Krankenhäuser und Schulen, in Verbände, öffentliche Einrichtungen, in Altersheime und zu den Obdachlosen, in benachbarte Moscheen und Synagogen und zu Menschen, die im Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens stehen – und zu denen am Rande.

In diesem Jahr orientiert sich die Aktion Friedenslicht an dem Symbol des Lichtes, welches in den großen Weltreligionen stark mit dem Thema Frieden, Hoffnung und Toleranz verbunden ist.

Weitere Infos zur Aktion findet ihr auf http://www.scoutnet.de/friedenslicht/aktion/

Kommentare sind geschlossen.