Illinger Pfadfinder zelten in den Kaiserthermen in Trier

Über 300 Pfadfinder nahmen am Jugendevent im Rahmen der Heilig Rock Tage in Trier teil und schlugen ihre Zelte in der Palästra der Kaiserthermen auf. Auf diesem historischen Boden standen an diesem Wochenende fast 40 Schwarzzelte. Die Pfadfinderstämme kamen aus dem gesamten Gebiet der Diözese Trier und pilgerten gemeinsam am Samstagmorgen zum Heiligen Rocken in den Trierer Dom. Der Vorplatz des Domes war übersät mit Pilgergruppen aus aller Welt, die das historische Gewand besichtigen wollten. Es wurde dort viel gesungen und getanzt, was die Wartezeit verkürzte.

Beeindruckend an diesen Wallfahrtstagen war neben dem großen Pilgerzelt, in dem sich alle zu den Mahlzeiten trafen auch das vielfältige Programmangebot für alle Wallfahrtsteilnehmer auf den Plätzen der Trierer Innenstadt. Die Stadt platzte durch den großen Besucheransturm fast aus allen Nähten.
Für unsere Jungpfadfinder fanden zusätzlich Spiele und interessante Workshops auf dem Lagergelände statt. Viele Besucher der Ausgrabungsstätte »Kaisertherme« bestaunten das Zeltlager und zeigten großes Interesse an der Arbeit der Pfadfinder.

An den Abenden besuchten die Lagerteilnehmer die Open Air Konzerte im benachbarten Palastgarten oder trafen sich am großen Lagerfeuer. Am Sonntagmorgen feierten die Jugendgruppen mit Bischof Ackermann den Abschlussgottesdienst des Jugendevents an der großen Bühne des Palastgartens.
Anschließend wurden gemeinsam die Zelte abgebaut. Noch ein großer Abschiedskreis mit Gruppenfoto und schon traten alle die Heimreise an.

Kommentare sind geschlossen.